Heizungslabel berechnen
Mit wenigen Klicks das Energieeffizienzlabel erstellen und drucken

 

Heizungsfachfirmen können mit der neuen Software ProErp Tool schnell und anwenderfreundlich die Anforderungen der Ökodesgin Richtlinie erfüllen und das Heizungssystemlabel berechnen.

 

ProErP-Tool

Das Label soll den Endverbraucher darüber informieren, wie energieeffizient die Heizungsanlage und ihre Komponenten sind. Die Klassifizierung reicht von A++ (A+++ bei Systemen) bei sehr guter bis G bei mangelnder Effizienz. Zudem müssen ErP relevante Datenblätter erstellt werden.

Jetzt ProErP-Tool starten

 

Die EU verlangt, dass ab Mitte September 2015 Wärmeerzeuger bis 70 kW Leistung und Speicher bis 500 Liter ein Produktlabel bekommen, für das der Hersteller die Verantwortung hat. Außerdem müssen Systeme, bestehend beispielsweise aus Wärmeerzeuger, Regelung, Solaranlage und Speicher, ein zusätzliches Energieeffizienzlabel für Systeme tragen. Verantwortlich für die Kennzeichnung sind die Heizungsfachfirmen, die das System an den Endkunden verkaufen und installieren. Mit dem neuen ProErP-Tool unterstützt Junkers die Handwerkspartner bei der Auswahl, Berechnung und Erstellung der ErP-Systemlabel (Energy related Products).