Das Auge heizt mit
Die Cerapur 9000i von Junkers bringt Design und Funktion in Einklang

In vielen Häusern versteckt sich die Heizung noch immer im Keller. Das muss nicht sein, denn eine moderne Heizung macht optisch richtig was her. Der Spitzname „Kellerkinder“ sollte damit bald passé sein, die Heizung wird zum Vorzeigeobjekt. Beispielsweise durch eine schwarze oder weiße Front aus Glas, abgerundete Ecken und eine moderne Touch-Regelung: Mit edlen Materialien und einem schicken Design wartet die neue Cerapur 9000i von Junkers auf. Ein Gas-Brennwertgerät mit diesen Attributen wird schnell zum Schmuckstück in der Wohnung. Zudem arbeitet die moderne Heizung extrem leise und ist geruchsneutral – zwei wichtige Punkte bei der Installation im Wohnraum.

Mit dem schicken Design einher geht eine intuitiv-einfache Bedienung, ganz so wie es die Generation Smartphone gewohnt ist. Das Display in der Glasoberfläche zeigt bei Berührung sofort die aktuelle Kesseltemperatur und die Grundeinstellungen der Heizungsanlage an. Die Klartextanzeige führt den Nutzer intuitiv durch die Einstellungen.

Moderne Heizgeräte sind internetfähig und lassen sich unkompliziert in bereits vorhandene oder zukünftige Smart-Home-Lösungen einbinden. Mit der dazugehörigen App können die Bewohner von überall her individuell und bequem einstellen, wann es zu Hause warm sein soll. Die Heizung kommt also nicht nur raus aus dem Keller und rein in den Wohnraum, sondern auch aufs Tablet oder Smartphone. So sieht modernes Heizen aus.

 

Das Auge heizt mit

Die neue Cerapur 9000i von Junkers macht in jeder Hinsicht eine gute Figur: Modernes Design und hochwertige Materialien treffen auf innovative Technik.

(Quelle: Junkers)

Pressebild (JPG 6,01 MB)

Presse-Information

In vielen Häusern versteckt sich die Heizung noch immer im Keller. Das muss nicht sein, denn eine moderne Heizung macht optisch richtig was her

Presse-Information (PDF 0,21 MB)