Alle Vorteile in einer Hand
Die beste Hand gewinnt – ob beim Kartenspiel oder im Heizungskeller.

Laut einer Befragung des Instituts für wirtschaftliche Ölheizung e.V. (IWO) entscheidet sich mehr als die Hälfte aller Modernisierer zusätzlich zu einer neuen Öl-Brennwertheizung für eine Solaranlage. Denn diese Kombination ist Trumpf: Sie spart im Vergleich zu einem alten Ölkessel rund 40 Prozent Energie für die Heizung und Warmwasserbereitung ein.

Damit sinken die Heizkosten pro Jahr um mehrere hundert Euro – und das, ohne dabei komplett den Energieträger zu wechseln. Denn viele Heizungsbesitzer möchten auf ihren Öltank nicht verzichten: Im Gegensatz zu anderen Energieträgern fällt für Öl kein monatlicher Grundpreis an und auch beim Nachordern ist man flexibel – eingekauft wird, wenn sich der Ölpreis gerade nach unten bewegt. Der entscheidende Faktor bei den modernen Kesseln ist die Brennwerttechnik. Bei Brennwertgeräten kondensiert der Wasserdampf, der sonst ungenutzt durch den Schornstein entweicht, dank geeigneter Wärmetauscher bereits im Gerät. So trägt er zusätzlich zur Erwärmung des Heizwassers bei. Das spart Brennstoff, was die Hausbesitzer bei der nächsten Öllieferung deutlich im Geldbeutel spüren.

Der Öl-Brennwertkessel Suprapur-O von Junkers, einer Marke der Bosch Thermotechnik, lässt sich optimal mit der Solarthermie kombinieren. Und er setzt bei dieser Kombination noch eins oben drauf: Seine integrierte, patentierte Regelung „Solar inside – Control Unit“ spart bei der Trinkwassererwärmung bis zu 15 Prozent Energie zusätzlich gegenüber herkömmlichen Brennwert-Solar-Kombinationen und weitere fünf Prozent bei der solaren Heizungsunterstützung.

Wer der Umwelt noch mehr Gutes tun will, befüllt seinen Öltank anteilig mit Bio-Heizöl. Der Betrieb mit Heizöl EL Bio 10 ist beim Suprapur-O von Junkers problemlos möglich.

 

Junkers-Pressebild Vorteile

Alle Vorteile in einer Hand

(Quelle: Junkers)

Pressebild (JPG 0,31 MB)

Presse-Information

Laut einer Befragung des Instituts für wirtschaftliche Ölheizung e.V. (IWO) entscheidet sich mehr als die Hälfte aller Modernisierer zusätzlich zu einer neuen Öl-Brennwertheizung für eine Solaranlage.

Presse-Information (PDF 0,31 MB)