Kleine Klimahelden: der Kita-Wettbewerb für Berlin
Mit GASAG, Junkers und Radio Paradiso

Berlins jüngste Klimaschützer – die „Kleinen Klimahelden“ wurden im Gasag-Kundenzentrum am Hackeschen Markt ausgezeichnet.

Junkers, Radio Paradiso und die Gasag riefen im April alle Berliner Kindertagesstätten auf, ihre kreativen Ideen zum Thema Klimaschutz vorzustellen. Ob Drachen, Müllmonster oder luftreinigende Staubsauger, der Fantasie der Kinder waren keine Grenzen gesetzt.

So hatte die Jury, die sich aus Energie-, Umwelt- und Bildungsexperten zusammensetzte, die Qual der Wahl. Wie schwierig die Entscheidung war, sieht man daran, dass am Ende zwei erste Plätze vergeben wurden.

Über eine neue Erdgas-Brennwertheizung von Junkers im Wert von bis zu 25.000 € freuen sich die Evangelische Kita Dreieinigkeit aus Neukölln und die Kita Goethestraße aus Charlottenburg.

Die neue Heizung, je nach baulichen Gegebenheiten, ergänzt mit einer solarthermischen Anlage für die Warmwasserbereitung, wird von der Firma Bock Versorgungstechnik GmbH noch vor der nächsten Heizperiode fachmännisch installiert.

Neben einer neuen energiesparenden Heizungsanlage werden je 30 Kinder der Gewinnerkitas mit ihren Eltern und Geschwistern in den Tier- und Freizeitpark nach Germendorf bei Oranienburg eingeladen.

Der zweite Platz, ein Besuch des Naturschutzzentrums Ökowerk am Teufelssee, ging an die Kita am Park aus Kreuzberg.

Die Kita Pusteblume erhielt eine Einladung zu einer Vorstellung des Grips-Theaters.

Alle Kunstwerke sind ab sofort bis Ende Juli im Kundenzentrum der Gasag ausgestellt.


Bilder des Wettbewerbs